Drache Undercover

von Elys Dolan (Verlag: ueberreuter)

Belletristik in ihrer schönsten Form. Leicht lesbar, inhaltlich erstaunlich wertvoll und dabei herrlich komisch. Ein pfiffiger Drache nimmt uns mit auf seine Reise zum Dasein als Ritter. Wichtige Themen wie Ausgrenzung, Freundschaft und Identitätsfindung werden humorvoll bearbeitet und mit jeder Menge Comic-Zeichnungen aufgepeppt.

 13,40 inkl. USt.

Lieferzeit: 4 bis 5 Werktage

Vorrätig

Filter-Book

Verlag

ueberreuter

Marke

ueberreuter

Evas Meinung

Drache Undercover

Sehr lustig, ohne übertrieben ulkig zu sein, und dabei auch spannend und kreativ kommt die Geschichte von Lennart daher. Dieser fliegt durch die Drachenprüfung, weil er keine Dörfer fressen will, kein Interesse am Horten von Schätzen hat und auch nur theoretisch weiß, wie das mit dem Stricken läuft (ja tatsächlich, die anderen Drachen lieben es zu stricken – wusste ich auch noch nicht). Stattdessen sind Bücher sein Leben und so kommt es, dass er eines findet, durch das ihm klar wird, dass er Ritter werden will. Ein spannendes Unterfangen, das, wie man sich vorstellen kann, eher turbulent abläuft. Letztlich ginge es nicht ohne die Freundschaft zu Albrecht, einer irrwitzigen Ziege, die mit ihm gemeinsam auf teils recht absurden Wegen durch alle Abenteuer kommt.

 

Je nach Entwicklungsstand in puncto Reflexionsfähigkeit haben wir hier einfach ein lustiges Buch mit vielen Bildern, das auch Lesemuffel vielleicht ein bisschen motivieren kann. Oder aber eine Basis für viele Überlegungen zu wichtigen Themen, die Kinder in den höheren Volksschulklassen teilweise schon intensiv beschäftigen. Wie gehe ich damit um, wenn ich nicht will, was alle wollen? Wenn ich mich anders fühle und verhalte und deshalb Ablehnung erfahre. Wie kann man sich übermächtigen Rabauken auf eine kreative Art entgegenstellen und sich selbst treu bleiben? Verschiedene Charaktere zeigen unterschiedliche Wege auf, so dass klar wird, dass jede*r einen eigenen finden kann, es keine Patentlösung für alle gibt. Nebenbei wird auch sichtbar, dass Fehler und Rückschläge ein Teil des Entwicklungsprozesses sind und kein Grund, aufzugeben.

 

Ein echtes Highlight in der Kinderbibliothek, an dem auch Erwachsene ihre Freude haben werden.