Blaue Katzen gibt es nicht

von Traudi David (Verlag: akazia)

Felix ist ein neugieriger kleiner Kater, dem sein Forschergeist eine blaue Überraschung beschert. Eine liebe Vorlese-Geschichte, die uns ein altes Handwerk den Blaudruck näherbringt.

 14,90 inkl. USt.

Lieferzeit: 4 bis 5 Werktage

Vorrätig

Filter-Book

,

Verlag

akazia

Marke

akazia

Evas Meinung

Blaue Katzen gibt es nicht

Felix wohnt bei der Färbermeisterin in Gutau und begleitet sie durch ihren Alltag. So sehen wir die einzelnen Arbeitsschritte und Materialien, die für die Arbeit nötig sind. Die Informationen sind aber sehr kurz und einfach gehalten, so dass sie ein eher junges Publikum ansprechen, was auch zur Rahmengeschichte passt.

Diese erzählt uns vom Kater, der nicht hören will und irgendwann dann doch zu nah zum Farbtopf hinschnuppert. Dass sich das Indigo nicht mehr auswaschen lässt, versteht er dann erst. So lernen die Zuhörer*innen etwas über den Sinn von Regeln, auch wenn man sie noch so gerne brechen möchte, und auch über das Anders-Sein von Einzelnen und wie damit umgegangen werden kann.

In Gutau gibt es übrigens wirklich ein Färbermuseum [Färbermuseum – Marktgemeinde Gutau]. Wenn ihr also noch mehr über den Blaudruck lernen wollt, der in Österreich lange Tradition hat und zum UNESCO Kulturerbe gehört, könnt ihr das bei einem Ausflug ins oberösterreichische Mühlviertel tun.